Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Trans Day of Remembrance

20. November @ 14:00 - 20:00

Ein Zusammenschluss eines Kollektivs veranstaltet eine Demo.

Start ist am 20.11 um 14 Uhr beim Sigmund-Freud-Park (Universitätsstraße 6, 1090 Wien). Die Demo zieht dann zum Heldenplatz bei der Erzherzog-Karl-Reiterstatue, wo der Abschluss der Demo ist und es ein paar Redebeiträge geben wird.
Nach der Kundgebung wird ab 17 Uhr ein Treffen in der Villa Vida, dem Café der Türkis Rosa Lila Villa (Linke Wienzeile 102, 1060 Wien) für einen gemütlichen Abschluss stattfinden.

 

Beschreibung von den Veranstaltern der Demo:

**english below**

RRRR! Raus auf die Straßen! Gegen Transfeindlichkeit, Transmisogynie, Cissexismus und Cisnormativität! Gegen alle Formen von Gewalt und Diskriminierung, die trans, inter und nicht-binäre Personen täglich erfahren!

Seit mittlerweile 24 Jahren ist der 20. November ein Tag, um unserer ermordeten trans Geschwister lautstark, kämpferisch und gemeinschaftlich zu gedenken. Noch immer erfahren trans Personen in dieser Gesellschaft Diskriminierung, psychische und körperliche Gewalt. Dabei müssen wir unterschiedliche Betroffenheiten anerkennen: Es sind Schwarze transfeminine Personen oder transfeminine Personen of Color und meist Sexarbeiter:innen, die besonders viel und brutale Gewalt erleben. Vor allem sie werden ermordet.

Am 20. November treffen wir uns um 14:00 am Sigmund-Freud-Park (Universitätsstraße 6, 1090 Wien), um zu einer Demo zusammenzukommen. Wir werden unserer verstorbenen trans Geschwister gedenken (Remember!). Wir werden uns die Deutungshoheit über unsere Körper und unser Geschlecht zurückholen (Reclaim!), unserer Wut und Trauer Ausdruck verleihen (Rage! Riot!). Wir werden uns gegenseitig stärken und unsere Kraft feiern (Resilience! Resistance!). Und wir werden fordern, dass uns (zurück)gegeben wird, was uns zusteht (Reparation! Rebellion!). Nicht zuletzt werden wir weiter für eine andere Welt kämpfen, lieben und arbeiten: eine Welt ohne Gewalt und Diskriminierung (Revolution!). Lasst uns die Straßen füllen und RRRR!

Wir wollen und werden uns dafür einsetzen, dass auf der Demonstration Rassismus, Transfeindlichkeit/-misogynie, Ableismus, (Cis-)Seximus und Homofeindlichkeit keinen Platz haben! Die Demonstration soll ein willkommender Ort für alle sein, auch für jene, die Mehrfachdiskriminierungen erfahren. Verhalte dich bitte dementsprechend rücksichtsvoll!

Für heißen Tee ist gesorgt. Es werden Personen anwesend sein, die du ansprechen kannst, wenn es dir nicht gut geht. Bitte kommt, auch wenn ihr geimpft oder genesen seid, getestet, am besten per PCR-Test. Antigen Tests und FFP2 Masken wird es am Wagen geben. Die Route und die entsprechenden U-Bahnstationen wurden auf Rollstuhlzugänglichkeit abgecheckt. Es wird eine Übersetzung in österreichischer Gebärdensprache geben. Solltest du dir auf der Demo Hilfe oder Begleitung wünschen, kontaktiere uns bitte unter tdor@riseup.net! Auch falls du von einem Ort abgeholt werden möchtest, um nicht alleine zur Demo zu gehen, kontaktiere uns gerne!

Nicht Mitorganisierende sollen ihre Banner, Fahnen und Zeitungen bitte nicht mitbringen, solange dies nicht mit den Organisierenden abgestimmt wurde. LGBTIQA*- und insbesondere Trans-Fahnen sind selbstverständlich gerne gesehen!

Nach der Demo wird es außerdem einen Raum zur Vernetzung, Nachbereitung und zum Austausch für trans, inter und nicht-binäre Personen geben. Dieses Treffen wird ab 17 Uhr in der Villa Vida, dem Café der Türkis Rosa Lila Villa (Linke Wienzeile 102, 1060 Wien) stattfinden.

Kommt zahlreich, kommt lautstark, kommt kämpferisch!

RRRR*

 

english

 

RRRR! Out on the streets! Against transphobia, transmisogyny, cissexism and cisnormativity! Against all forms of violence and discrimination that trans, inter and non-binary people experience every day!

For the past 24 years, November 20th has been a day to loudly and collectively remember our murdered trans siblings. Trans people still experience discrimination, psychological and physical violence in this society. We must acknowledge different affections: It is Black transfeminine persons or transfeminine people of color and mostly sex workers who experience the most and most brutal violence. These are the ones who are murdered most frequently.

On November 20th we will meet at 2 p.m. at Sigmund-Freud-Park (Universitätsstraße 6, 1090 Wien) to come together for a demo. We will remember our deceased trans siblings (Remember!). We will take back the interpretive sovereignty over our bodies and our gender (Reclaim!), express our anger and sadness (Rage! Riot!). We will empower each other and celebrate our strength (Resilience! Resistance!). And we will demand that we be given (back) what is rightfully ours (Reparation! Rebellion!). Last but not least, we will continue to fight, love and work for another world: a world without violence and discrimination (Revolution!). Let’s fill the streets and RRRR!

We want and will work to ensure that racism, transphobia/misogyny, ableism, (cis)sexism and homophobia have no place at the demonstration! The demonstration should be a welcoming place for all, including those who experience multiple discrimination. Please be considerate!

Hot tea will be provided. There will be people present that you can talk to if you are not feeling well. Please come tested, even if you are vaccinated or recovered, preferably by PCR test. Antigen testing and FFP2 masks will be available at the van. The route and appropriate metro stations have been checked for wheelchair accessibility. There will be translation in Austrian sign language. If you would like help or accompaniment on the demo, please contact us at tdor@riseup.net! Also, if you would like to be picked up from a location so you don’t have to go to the demo alone, feel free to contact us!

Non-organizers should please not bring their banners, flags, and newspapers until this has been agreed upon with the organizers. LGBTIQA* and especially trans flags are of course welcome! After the demo, there will also be a space for networking, follow-up and exchange for trans, inter and non-binary people. This meeting will take place from 5 p.m. at Villa Vida, the café of Türkis Rosa Lila Villa (Linke Wienzeile 102, 1060 Vienna).

Come in numbers, come loudly, come fighting!

RRRR*

 

Mehr Infos auch hier: https://rrrr.noblogs.org

Details

Datum:
20. November
Zeit:
14:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie: