Mastektomie Vorbereitung und Nachsorge

 

Fragen die Dr. Kreuzwirt (Klinik Landstraße (ehem. Rudolfstiftung), Wien) gestellt wurden

  1. Was ist normal, bei was sollte ich mich melden? (Eiter, Schmerzen, Schwellung etc)

Schwellung wird eintreten, bei Eiter, Blutungen und starken Schmerzen melden. Wenn sich etwas dunkel verfärbt oder warm wird => zu Arzt.

 

Nach Dr. Mosser:
Schmerzen: auf einer Skala von 1-10, liegen sie normalerweise bei einer 3-4.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=GEpLYTshuoM

 

Außerdem kann ein Brennen entweder direkt nach der Operation oder erst etwas später einsetzen, das mit leichtem Muskelkater, einer Schürfwunde oder bis zu einem schweren Sonnenbrand vergleichbar ist. Diese Schmerzen lassen normalerweise 3-8 Wochen nach der Operation nach. 

Wenn Nerven zusammen wachsen kann es sich wie ein Nadelstich anfühlen.

Quellen: https://www.genderconfirmation.com/possible-setbacks-surgery und https://www.topsurgery.net/ftm-top-surgery-sensation.htm

 

Beim Krankenhaus melden wenn eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten:

  • Fieber
  • Blutungen
  • die Schwellung auf der einen Seite der Brust wesentlich größer ist. Dies könnte ein Zeichen von Blutungen sein.
  • Eiter
  • starken Schmerzen
  • sich etwas dunkel verfärbt
  • eine Stelle ungewöhnlich warm wird (Entzündung)

 

2. Ab wann wieder Sport?

Aufpassen, dass man sich nicht überanstrengt. Zu viel Blutzirkulation kann zu einer Schwellung führen. Allerdings hilft Blutzirkulation auch bei der Heilung. Also das Mittelfeld dabei finden.

Ab 3 Wochen kann man wieder locker laufen gehen.

Ab 4-6 Wochen wieder Gewichte heben.

 

Nach Dr. Mosser:

Bis 3 Wochen nach der Operation: nur ca. 2,2kg heben

Nach 3-6 Wochen: nur ca. 9kg heben

Ab 6 Wochen: wieder normal heben

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=GEpLYTshuoM

 

3. Wäre es nützlich die Brust vor der Operation zu trainieren?

Die Brust muss nicht trainiert werden um dem Chirurgen die Operation zu erleichtern. Gute Chirurgen finden den Brustmuskel auch so. Allerdings kann man nach der Operation die Brustmuskulatur besser sehen. Falls man aus ästhetischen Gründen eine trainierte Brust bevorzugt, wäre dies ein Beweggrund für das Training.

 

4. Wie viele Tage verbringt man im Krankenhaus?

Mindestens 4 Tage. Je nach Zustand.

Achtung: Krankenhaus abhängig!

 

5. Wie wirkt Alkohol Konsum auf das Op Ergebnis?

2 Wochen nach der Operation könnte man wieder etwas trinken. Davor muss nicht darauf verzichtet werden. Nicht betrunken zur Operation erscheinen.

 

Nach Transberatung-Nord:
Alkohol sollte also ca. eine Woche vor der geplanten Operation gänzlich gemieden werden. Sogenannte „nasse Alkoholiker_innen“ sollten mit den behandelnden Ärzt_innen klären, ob und ggfs. welche Maßnahmen ergriffen werden können, um das Narbenrisiko zu minimieren. (Wann nach einer Operation Alkohol getrunken werden kann, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt!)

Quelle: https://transberatung-nord.de/wp-content/uploads/2016/10/Wundbroschu%CC%88re_2017.pdf

 

6. Wie lange bin ich im Krankenstand? Von wem erhalte ich die Krankschreibung?

Bei Büroarbeit: 2 Wochen; Die Krankschreibung erhält man vom Hausarzt. Diese muss direkt nach der Entlassung des Krankenhauses geholt werden.

 

7. Wie schnell sollte man aktiv sein (herumgehen) nach der Operation?

Am nächsten Tag. Nicht überanstrengen. Zu viel Blutzirkulation führt zu mehr Schwellung.

 

8. Wie lange muss man auf dem Rücken schlafen?

Nach einer Woche kann man wieder seitlich schlafen.

 

Nach Dr. Garramone:
Man sollte 6 Wochen lang auf dem Rücken schlafen.

Quelle: https://drgarramone.com/pdf/apsipostopinstructions.pdf

 

9. Welche Narbencreme soll ich verwenden? Ab wann soll man sie benutzen?

So lange wie möglich die Pflaster (Steri-Strips) tragen (bis die Haut gereizt darauf reagiert, mindestens 6-8 Wochen; im Besten Fall 12-14 Wochen), da sie die Wunde zusammenhalten. Beim Kleben der Pflaster die Haut entspannen. Die Pflaster eine Woche drauf lassen.

Narbensalben oder Silikonstrips sind sicherlich sehr gut auf Stellen an die nicht viel gedehnt werden. Allerdings gehört die Brust nicht dazu. Selbst wenn man die Arme unter Tags nicht anhebt bewegt man sich in der Nacht.

Denn Narbensalben oder Silikonstrips weichen das Narbengewebe auf. Weiches Gewebe lässt sich einfacher dehnen und somit wird fördert man, dass die Narben breiter werden. 

Quelle zum Aufweichen der Narben: https://www.apotheken-umschau.de/mein-koerper/haut-und-haare/wundheilung-narben-klein-halten-717101.html

 

Eine ausführliche Abhandlung weshalb Steri-Strips essentiell sind, um das Dehnen der Narben zu verhindern steht hier.

Erst ab 6 Monaten sollte man eine Narbencreme verwenden. Beispielsweise Bepanthen.

Wo man die Steri-Strips kaufen kann siehe hier.

Da man keine Narbencreme verwenden ist es umso wichtiger die Narben zu massieren. Dazu später mehr.

 

10. Wann darf man wieder duschen?

Ab 2-3 Wochen. Pflaster dabei drauf lassen, wenn sie nicht getauscht werden müssen.

 

Nach Dr. Garramone:
Den Wasserstrahl nicht direkt auf die Brust prallen lassen, sondern auf den Rücken und das Wasser nach vorne laufen lassen. Wenn die Narbe abgeheilt ist (ab 6-8 Wochen nach der Operation) kann man wieder den Wasserstrahl direkt auf die Brust prasseln lassen.

 

11. Wie lange muss die Kompressionsweste getragen werden?

Mindestens 6 Wochen.

 

Das Kompressionshemd sollte nach 24 Stunden bei max. 30°C gewaschen werden. 

(Bei einem anderen trans Mann hat das Waschen bei 40°C der Kompressionsweste nichts ausgemacht.)
Da man die Kompressionsweste, für das bestmögliche Ergebnis, 24/7 tragen sollte, benötigt man somit eine zweite Kompressionsweste.

 

Bei der ÖGK werden zwei Kompressionswesten übernommen. Es werden 80% rückerstattet. Man benötigt dafür einen Verordnungsschein vom Krankenhaus.

Bei der KFA werden zirka 70€ von den Kompressionswesten übernommen. Man hat einen Selbstbehalt von 140€. 

 

Klinik Landstraße: Eine Bandagistin kommt am 1. Post Op Tag um abzumessen und bringt die maßgeschneiderten Kompressionswesten am nächsten Werktag nach der Abmessung. Abzüglich der Förderung der Krankenkasse ist ein Selbstbehalt von ca. 70€ zu bezahlen. 

Die Kompressionswesten werden dann 1-2 Wochen später von einem Bandagisten / einer Bandagistin enger genäht, da die Schwellung zurückging. Dies ist im Preis inkludiert.

Achtung: Die Krankenkasse erstattet nur maßgeschneiderte Kompressionswesten! 

 

Tipp: Falls die Kompressionsweste beim Bauch zu eng ist kann man sie mit elastischen Gummibändern weiter machen. Sie muss nur den Brustbereich andrücken, damit das Gewebe besser anwachsen kann. 

 

12. Wann kann man die Arme (bei großen Schnitten) wieder nach oben strecken?

Mindestens 6-8 Wochen warten. Also bis die Kruste von alleine abgeheilt ist. Allerdings im besten Fall erst nach 6 Monaten wieder anheben um zu vermeiden, dass die Narbe und die Nippel gedehnt werden.

 

13. Wann darf man wieder selbst mit dem Auto fahren?

Frühestens 2 Wochen nach der Operation kann man wieder mit dem Auto fahren. Da man die Arme beim Lenken viel bewegen muss: bestenfalls länger warten bis man wieder selbst hinter dem Steuer sitzt. 

Falls man einen Unfall hat stürzen sich die Versicherungen gerne auf die Tatsache, dass man zuvor eine Operation hatte und wollen nicht zahlen.

 

Genereller Ablauf in der Klinik Landstraße (ehem. Rudolfstiftung)

Um Infos zum generellen Ablauf in der Klinik Landstraße zu erhalten melde dich bitte via Email (info@chaingepeergroup.at) oder Instagram (chaingepeergroup) bei uns.

 

Disclaimer

Die folgenden Informationen wurden von den Ärzten aus der Klinik Landstraße und von Ärzten, die sich auf die Mastektomie bei trans*Personen spezialisiert haben, zusammengetragen. 

Die Quellen sind immer verlinkt.

Falls Fragen entstehen beantworten wir diese gerne via Email (info@chaingepeergroup.at) oder Instagram (chaingepeergroup).

 

Allgemeine Tipps

  • Ein sportlicher, gesunder Körper regeneriert schneller. Also gesund essen und fit sein.
  • Mahlzeiten vorkochen und einfrieren, damit man nach der Operation nicht kochen muss.
  • Rauchen stört die Wundheilung und erhöht das Risiko, dass die Nippel nicht anwachsen. Achtung vor Passiv-Rauch!
    Nach Transberatung-Nord wird empfohlen das Rauchen 4 Wochen vor der Operation aufzugeben oder zumindest stark zu reduzieren.

Nach Dr. Mosser kann 3 Wochen nach der Op wieder geraucht werden.
Quelle: https://www.genderconfirmation.com/blog/quitting-smoking/

  • Beim Arzt abklären wo er die Narben platziert und wie die Form der Narben sein wird. Es gibt in Amerika Ärzte die, die Narben über den Nippeln platzieren.

Außerdem variiert auch die Form der Narbe. Manche Ärzte erstellen eine sehr rundliche Narbenform, andere eine sehr gerade. Dies ist natürlich persönliche Präferenz.

  • Innerhalb der ersten 3 Wochen nach der Operation jegliche sexuelle Aktivität vermeiden. Auch Achtung bei Masturbation 😉

 

Zeitplan ein paar Wochen vor der Operation bis 1 Jahr nach der Operation

Nach Dr. Garramone und Dr. Mosser:
Quellen: https://drgarramone.com/pdf/apsipostopinstructions.pdf und https://www.genderconfirmation.com/ftm-chest/before-surgery und https://www.genderconfirmation.com/techniques-ftm/after-surgery/

 

Ein paar Wochen vor der Operation

Rechtzeitig folgende Utensilien besorgen. Besonders die Lieferung der Steri-Strips kann bis zu 3 Wochen dauern.

In einigen Krankenhäusern bekommt man nur die Steri-Strips für die ersten zwei Wochen. Für die weiteren 10-12 Wochen müssen die Pflaster selbst besorgt werden! Man kann im Krankenhaus auch fragen ob man ein paar Steri-Strip Packungen erhält.

Genauere Erklärung für die Verwendung der Utensilien ist im Laufe des Dokuments beschrieben.

Pro Packung sind 4 Strips enthalten. Man benötigt pro Narbe zwei Strips. Also eine Packung pro Woche. => bei 12-14 Wochen Tragezeit – 2 Wochen, die man vom Krankenhaus erhält = 10-12 Packungen:

 

In der Klinik Landstraße werden die SUTURE STRIP Plus TP 1105 (25x125mm) verwendet, da sie am Besten kleben. Allerdings kann man diese (Stand 15.9.2021) nur in 50er Packungen um ~120€ kaufen.
https://www.walter-cmp.de/produkt/suture-strip-plus-elastisch-25-x-125-mm/

Man kann sie auch in der Apotheke bestellen.

 

Die Beste Alternative sind die Leukostrips 26x102mm. Bei diesen Strips lösen sich allerdings die Ränder schneller ab. Deshalb sollte man sie zusätzlich mit Leukotape fixieren. Ein Bild dazu hier.

Eventuell kann man die Leukostrips auch in der Apotheke bestellen. Sonst hier:

https://www.servusapotheke.at/leukostrip-4-stk-26-x-102-mm.html

 

Die original Marke Steri-Strips 25x125mm (R1548) klebt am schlechtesten. Diese kann man auch in der Apotheke bestellen.
https://www.newpharma.de/3m/13537/3m-steri-strip-sterile-wundverschlussstreifen-25x125mm-stuck-1×4-streifen-r1548.html

 

Info: Die Steri-Strips 25x125mm (E4548) sind zu elastisch und würden nicht verhindern, dass die Narbe gedehnt wird.

 

Außerdem:

  • Haut-Desinfektionsmittel (Kodan) zum Reinigen und Desinfizieren der Nippel
  • Wundbenzin zum Entfernen der Kleberückstände der Pflaster

Hinweis: Kein rückfettendes Desinfektionsmittel wie beispielsweise Octenisept oder Sterillium nehmen. Sonst kleben die Pflaster nicht gut.

 

Eine Woche vor der Operation

3-5 Tage vor der Operation die Haare nicht mehr färben. Erst 4-6 Wochen nach der Operation kann man wieder damit beginnen.

Eine Woche vor der Operation keine Zahnbehandlung oder professionelle Zahnreinigung vornehmen lassen.

Dinge, die weiter oben ist in der Wohnung/im Haus, weiter runter räumen. Eventuell eine Klapptrittleiter kaufen.

Tipp: Bett frisch beziehen, da man dies nach der Operation länger nicht selbst machen kann.

Ein elastisches Gummiband folgendermaßen zusammenknüpfen um nach der Operation daran gehindert zu werden die Oberarme zu viel zu bewegen:

 

Nahrungsergänzungsmittel und Tabletten

Eine Woche vor der Operation einmal täglich 250mg Vitamin C & 5g Zink zu sich nehmen. (Der normale Tagesbedarf von Vitamin C liegt zwischen 90mg und 110mg.) Nach einer Operation entwickelt der Körper einen Vitamin C Mangel.

Das insgesamt zwei Wochen durchführen.


Info: Vitamin C und Zink fördert die Heilung und stärkt das Immunsystem. 

Quellen: https://www.theaesthetics.at/vitamin-c-der-alleskoenner/

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/vitamin-c-erstaunlich-gesund-1915

https://saint-charles.eu/zink

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/mehr-zink-bei-erkaeltungen-13390

 

Es allerdings mit dem Vitamin C nicht übertreiben! Denn Vitamin C wirkt blutverdünnend.

Beispielsweise: https://www.shop-apotheke.at/arzneimittel/D3550712/abtei-vitamin-c-zink.htm

 

Tipp: Die App “Medisafe” herunterladen für einen Tablettenüberblick.

 

Kein Aspirin oder Ibuprofen zu sich nehmen. Diese Medikamente können Blutungen während und nach der Operation verursachen. Stattdessen kann man Medikamente, die Paracetamol enthalten, einnehmen.


Die Vitamin E Einnahme auf 400mg pro Tag reduzieren.

Grund: Vitamin E wirkt Blutverdünnend.

 

3 Tage vor der Operation

Nach Dr. Pollard: Letztes Gewichtheben Training um das Entzündungslevel bei der Operation klein zu halten.

Wenn möglich eine Pause im Fitnesscenter anmelden.

Quelle: https://www.epollardmd.com/preparing-for-surgery

 

Packliste Krankenhaus 

  • PH Hautneutrale Seife
  • Haarshampoo
  • Ein dünneres und ein dickeres Kissen um sich bequem hinlegen zu können.
    Tipp: Ein Mastektomie Kissen ist nicht nötig und sogar unangenehm auf der Brust.
  • Bademantel
  • Kopfhörer
  • Waschlappen
  • Strohhalme zum Trinken
  • Soletti gegen Übelkeit nach der Operation
  • Birnensaft (entzündungshemmend und abführend)
  • Bequeme Schuhe in die man einfach rein kommt um damit Spazieren zu gehen
  • Tape um die Drainage Schläuche an sich zu befestigen
  • Schere für Tape
  • Schlapfen
  • weite lange und kurze Jogginghosen
  • kurze und lange weite Hemden 
  • Kompressionssocken (Klinik Landstraße: bekommt man vor Ort)
  • Handdesinfektionsmittel
  • Desinfektionstücher um die Kloschüssel im Krankenhaus abzuwischen
  • Kaugummi
  • Laptop + Ladegerät
  • Verteiler
  • Unterwäsche
  • Deo-Stick
  • Taschentücher
  • Ohropax
  • Schlafmaske (oder eine Socke die man sich auf die Augen legt)
  • Müllsack für dreckige Kleidung
  • eventuell abgepackte Protein Shake Portionen + Shaker
  • Wasserflasche
  • Vitamin C
  • Arnica C30
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Handy Ladegerät
  • Bücher
  • Gebasteltes Gummiband
  • Obst
  • Feuchttücher/feuchtes Toilettenpapier

 

Für Zuhause

  • Badebürste mit einem langen Stiel
  • Faszienrolle (gegen mögliche Rückenschmerzen)
  • Eventuell Campinghocker den man zum Einkaufen mitnimmt um an die oberen Regale zu kommen:


(https://www.amazon.de/gp/product/B07SG4L5N8/)

Dies braucht natürlich etwas Geschick 😉

 

Tag vor der Operation

Achselhaare stutzen damit nichts darin hängen bleibt. Außerdem stinkt man weniger schnell und es ist hygienischer.

 

Arnica

Beginnen Arnica c30 einzunehmen:
Zweimal täglich, in einem Abstand von ca 12 Stunden werden 5 Globuli oral eingenommen und unter der Zunge zergehen gelassen. Dies sollte mindestens eine halbe Stunde vor oder nach einer Mahlzeit und nicht direkt vor oder nach dem Genuss eines Getränkes erfolgen (Wasser ausgeschlossen). Nach der Einnahme sollte für mindestens eine halbe Stunde der Kontakt mit stark wirkenden ätherischen Ölen wie Kampfer, Menthol oder Kamillenöl vermieden werden. Diese sind zum Beispiel auch in vielen Zahnpflegemitteln enthalten. Ob koffeinhaltige oder alkoholhaltige Getränke nach der Einnahme konsumiert werden sollten, lässt sich mit dem heutigen Kenntnisstand nicht schlüssig beantworten und der Verzicht auf ebensolche wird dennoch bisweilen geraten. 

Das 2 Wochen lang fortführen.

 

Nacht vor der Operation

Ab Mitternacht nichts mehr essen oder trinken. Falls der Magen nicht leer ist während der Operation kann dies zu Atemwegsproblem oder zum Tod führen. Die Operation wird abgesagt falls man nicht nüchtern ist.

Nicht die Stelle an der operiert wird rasieren.

Am Abend vor der Operation duschen, da man dies dann 2-3 Wochen nicht mehr darf. Keine Bodylotion verwenden.

 

Bromelain

Von vielen Plastischen Ärzten wird Bromelain (Ananas Stamm, gegen Schmerzen, Entzündung, Schwellung) empfohlen. Allerdings könnte nach Gigas Nutrition Bromelain die Blutgerinnung verlangsamen. Deshalb sollte es zwei Wochen vor einer Operation abgesetzt werden.

Quelle: https://gigasnutrition.com/de/Inhaltsstoffe/Bromelain

 

Die Ärzte in der Klinik Landstraße meinten, man sollte zur Sicherheit Bromelain erst einen Tag nach der letzten Thrombosespritze einnehmen. (Also 14 Tage nach der Operation.)

Die Dosierungsempfehlungen schwanken stark und liegen zwischen 80-750mg pro Tag.

Lagerung: Im Kühlschrank (2°C-8°C). Während des Behandlungszeitraums kann das Arzneimittel für 4 Wochen außerhalb des Kühlschranks, jedoch nicht über 25°C, aufbewahrt werden.

 

Morgen der Operation

Man kann in der Früh die Zähne putzen sollte allerdings nichts runterschlucken. Routine Medikamente können mit einem kleinen Schluck Wasser eingenommen werden.

Keine Feuchtigkeitscreme fürs Gesicht oder Bodylotion verwenden.

 

0-7 Tage nach der Operation

Bewegung

Klinik Landstraße: Da man direkt nach der Op nicht aufstehen kann wird einem ein Katheter während der Operation gelegt. Sobald man wieder aufstehen kann wird dieser wieder entfernt. Dies ist zirka am 1. Post-Op Tag.

Tipp: Viel Wasser Trinken um eine Blasenentzündung zu vermeiden.

Man sollte viel rasten, da der Körper die Energie zum Heilen benötigt. Allerdings ist es auch wichtig ab dem 1. Post-Op Tag etwas herumzugehen, da dies die Durchblutung fördert und die Verdauung anregt. Dabei viel auf den Körper achten. Falls man außer Atem ist oder das Herz zu schnell schlägt langsamer gehen oder eine Pause machen.

Bei großen Schnitten: die Oberarme nicht heben, da dies die Naht aufreißen könnte. Am Besten nur die Unterarme bewegen. Die Oberarme sollten mindestens 6-8 Wochen nicht viel bewegt werden. Also bis die Kruste von alleine abgeheilt ist. Die Oberarme sollten im besten Fall erst nach 6 Monaten wieder angehoben werden um zu vermeiden, dass die Narbe und die Nippel gedehnt werden.

Man kann sich vor der Operation ansehen wie stark sich die Haut dehnt wenn man die Oberarme anhebt. Also kann man gut erkennen, dass sich die Narbe dehnen wird sobald man die Oberarme mehr als einen 30° Winkel anhebt.

Aufpassen beim Ausstrecken um Dinge zu sich zu holen!

Außerdem für mindestens 3 Wochen die Brustmuskulatur nicht betätigen, da das Blutgefäße einreißen lassen und anschließend zu einer Schwellung führen könnte. Sprich, beim Aufrichten im Bett nicht die Arme verwenden sondern sich durch die Kraft der Bauchmuskeln mit Schwung aufrichten.
Die Arme nicht zum Abstützen benutzen.

 

Für die nächsten 3 Wochen nichts heben, das schwerer als 2,2kg ist.

 

Liegen/Schlafen

Beim Liegen die Beine angehoben lassen. Entweder durch Kissen oder durch ein verstellbares Bett. 

Kompressionssocken tragen.

Für die nächsten 6 Wochen auf dem Rücken schlafen. Um zu verhindern, dass man auf die Seite rollt hilft es das Kopfende des Bettes leicht anzuheben.

Wenn die Arme anschwellen, diese auf Kissen über der Höhe des Herzens ablegen. 

 

Allgemein

Alle 2-3 Stunden tief einatmen um die Lungen zu erweitern.

Schwellungen sind normal. Nach Dr. Garramone sollten keine Ice Packs an die Brust gehalten werden, da dies die Nippel schädigen kann.

Falls die Haut vom Verband irritiert wird kann man die Stellen mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe eingeschmiert werden.

 

Ernährung

Leicht essen in den ersten 24 Stunden. Vermeiden sehr salzig zu essen. Salz verstärkt Schwellungen. Früchte und Gemüse zu sich nehmen. Proteinreich essen, da die Reparatur- und Aufbauprozesse des zerstörten Gewebes ausreichende Mengen an Proteinen benötigen.

Quelle: https://www.sportaerztezeitung.de/sporternaehrung-abo/articles/naehrstoffe-nach-op

 

Viel Wasser trinken um der Verstopfung der Anästhesie entgegenzuwirken. 


Tipp: Birnensaft wirkt entzündungshemmend und abführend.

 

Nippel

Nach 3 Wochen sind die Nippel relativ belastbar. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Probleme nach diesem Zeitraum auftreten.

In den ersten 3 Wochen nach der Operation sollte ein starkes Reiben an den Nippeln vermieden werden.

In den Monaten nach der Operation kann die Runde Narbe um die Nippel und die Nippel selbst dicker werden.
Manchmal verlieren die Nippel temporär ihre Pigmentierung, die sie normalerweise nach ein paar Monaten wieder erhalten.

 

Beim Krankenhaus melden wenn eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten

  • Fieber
  • Blutungen
  • die Schwellung auf der einen Seite der Brust wesentlich größer ist. Dies könnte ein Zeichen von Blutungen sein.
  • Eiter
  • starken Schmerzen
  • sich etwas dunkel verfärbt
  • eine Stelle ungewöhnlich warm wird (Entzündung)

 

8-14 Tage

Bewegung

Man darf und sollte längere Spaziergänge im schlendernden Tempo unternehmen. Bewegung fördert den Heilungsprozess.

 

Man kann eine Faszienrolle verwenden um etwas gegen die möglichen Rückenschmerzen zu unternehmen.

Hier wird erklärt wie man die Faszienrolle richtig verwendet um Rückenschmerzen zu behandeln:

https://www.youtube.com/watch?v=NS73eSohTbc

https://www.youtube.com/watch?v=ePDIhxIf2CI

Die Arme währenddessen auf der Brust überkreuzt halten.

 

Allgemein

Das Kompressionshemd sollte nach 24 Stunden bei max. 30°C gewaschen werden. 

(Bei einem anderen trans Mann hat das Waschen bei 40°C der Kompressionsweste nichts ausgemacht.)
Da man die Kompressionsweste, für das bestmögliche Ergebnis, 24/7 tragen sollte, benötigt man somit eine zweite Kompressionsweste.

 

Wenn ein Nippel sehr schwarz ist, bedeutet dies, dass er abstirbt. Allerdings sieht die Kruste die zuerst auf den Nippeln ist schwarz/braun/grün aus.

 

2-3 Wochen

Duschen

Klinik Landstraße: Man wird informiert ab wann man duschen darf. (Zirka 2-3 Wochen nach der Op.)

Den Wasserstrahl nicht direkt auf die Brust prallen lassen, sondern auf den Rücken und das Wasser mit der Seife nach vorne laufen lassen. Wenn die Narbe abgeheilt ist (ab 6-8 Wochen nach der Operation) kann man wieder den Wasserstrahl direkt auf die Brust prasseln lassen.

Die Nippel nicht direkt einseifen oder fest daran reiben.

Erst 6 Wochen nach der Operation kann man wieder ein Bad nehmen.

 

Nahrungsergänzungsmittel

Eine Woche lang jeden Tag 500 mg (zweimal 250 mg über den Tag verteilt) Bromelain einnehmen. Einnahme mindestens eine Stunde vor oder nach einer Mahlzeit.

 

Nippel

Klinik Landstraße: Es werden die Pflaster von den Nippeln abgenommen. Man kann jetzt Tupfer/Vlieskompressen auf den Nippeln platzieren, damit die Kompressionsweste nicht die Nippel zerfetzt.

 

Mögliche Vlieskompressen: https://www.bipa.at/babywell-vlieskompressen/B3-612458.html

Oder Vliwasoft Kompressen (7,5×7,5cm, 4-lagig) kaufbar in der Apotheke (100€ für unter 5€).

Die Vlieskompressen einmal täglich wechseln. Die Nippel zweimal täglich erst mit Desinfektionsmittel (Kodan) vorsichtig putzen und anschließend dick mit der Bepanthen Wund- und Heilsalbe einsalben. Dann die Vlieskompressen darauf setzen.



Obige Fotos wurden uns von Julian zur Verfügung gestellt.

 

Tipp: Eventuell werden einem im Krankenhaus keine Vlieskompressen angeboten nachdem die Pflaster der Nippel entfernt wurden und man soll die Kompressionsweste ohne Vlieskompressen anziehen. Dann unbedingt nach einem Paar Vlieskompressen fragen.

 Wunden brauchen Feuchtigkeit um besser heilen zu können.

Die Vlieskompressen so lange tragen, wie die Kompressionsweste getragen werden muss.

Fall die Weste bereits nach 4 Wochen abgelegt werden kann, die Nippel noch zwei weitere Wochen mit der Bepanthen Wund- und Heilsalbe einschmieren.

Falls einem die Nippel nachher noch trocken vorkommen kann man sie weiter mit der Bepanthen Wund- und Heilsalbe einschmieren. 

Bloß keine Narbencreme für die Nippel verwenden, da sie sonst weich werden und somit durch Dehnung eine ovale Form annehmen.

 

Steri-Strips

In den Krankenhäusern wird von den Pflegekräften gerne erzählt, dass nach 1,5-2 Wochen keine Steri-strips mehr benötigt werden. Das ist falsch! Würde man keine Steri-Strips mehr tragen würde sich die Narbe dehnen.

Die Klinik “Evita” hat belegt, dass das Tragen von Steri-Strips an Stellen des Körpers, die mehr gedehnt werden, essentiell sind um zu verhindern, dass die Narben gedehnt werden:

“There are various reasons and types of scars that occur during the recovery of these wounds. The biggest reason is the movement of the body. When there is some tension to a wound that has not healed enough, the scar becomes increasingly larger with the wound open. When the Steri-Strip is attached, it will prevent the suture area from spreading and also prevent expanding the scarring.

In addition, hypertrophic scars may occur due to excessive production of keratin components, depending on the surgical site or immune difference of an individual. In this case, the effect of pressing the wound with sustained pressure helps. In this case, the Steri-Strip gives a compressing effect. It has the effect of preventing hypertrophic scars or keloid scars.

Quelle: https://evitaclinic.com/how-can-steri-strip-reduce-the-scar

 

Wie eine hypertrophe Narbe aussieht:

Weitere Belege, dass Verwendung von Steri-Strips das Dehnen der Narbe signifikant verringert:

“We were especially interested in improving the cosmetic outcomes of surgical scars on the back, chest or near joints (such as the knee or elbow), as wounds in these areas generally heal poorly due to excessive tension on the immature healing scar as the person bends and stretches.

We found that taping torso wounds for the first 12 weeks after skin surgery significantly improved the appearance of the scars at the 6 month end point of our study.”

Quelle: https://www.skinrepair.net.au/how-to-reduce-the-appearance-of-surgical-scars

 

„Paper tape is likely to be an effective modality for the prevention of hypertrophic scarring through its ability to eliminate scar tension.“

Quelle: https://sadpas.co.za/wp-content/uploads/2016/02/Randomized-efficacy-of-paper-tape-in-preventing-scar-formation.pdf

 

Auch, dass Wunden Luft benötigten, um besser heilen zu können, ist ein Irrglaube.

“Vielleicht haben Sie irgendwo mal gehört, dass es am besten sei, eine Wunde an der Luft heilen zu lassen. Aber laut medizinischer Forschung trifft genau das Gegenteil zu: Ein feuchtes Wundmilieu bietet die optimalen Bedingungen für ein schnelles Abheilen der Wunde und sorgt außerdem dafür, dass Schorfbildung und damit auch das Risiko von Narbenbildung verhindert wird.”

Quelle: https://www.hansaplast.at/magazin/gesundheit-und-schutz/feuchte-wundheilung

 

Oder auch: Wieso heilen Wunden an der Luft tatsächlich schlechter?

Quelle: https://www.weltderwunder.de/artikel/wieso-heilen-wunden-an-der-luft-tatsaechlich-schlechter

 

Also so lange wie möglich die Pflaster (Steri-Strips 25x125mm) tragen (bis die Haut gereizt darauf reagiert, mindestens 6-8 Wochen; im Besten Fall 12-14 Wochen), da sie die Wunde zusammenhalten. 

 

Warum 12-14 Wochen? Eine Narbe erhält erst nach 12 Wochen ihre maximale Stärke.

Quellen: https://dermnetnz.org/cme/wound-healing/normal-wound-healing/ und https://sadpas.co.za/wp-content/uploads/2016/02/Randomized-efficacy-of-paper-tape-in-preventing-scar-formation.pdf

 

Also mit obigen erwähnten Quellen: eine Narbe wird mehr gedehnt werden, wenn man keine Steri-Strips in den 12-14 Wochen post OP verwendet.

Außerdem kann aufgeweichtes Gewebe einfacher gedehnt werden.

 

“Cremes oder Pflaster mit Silikonöl wirken physikalisch, indem sie eine feuchte Kammer auf der Haut bilden und das Gewebe aufweichen.”

Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/mein-koerper/haut-und-haare/wundheilung-narben-klein-halten-717101.html

 

Narbencremes oder Silikonstrips sind sicherlich sehr gut auf Stellen, die nicht viel gedehnt werden. Allerdings gehört die Brust nicht dazu. Selbst wenn man die Arme unter Tags nicht anhebt bewegt man sich in der Nacht.

 

Also zusammengefasst: Wenn man in den 12-14 Wochen post OP keine Steri-Strips verwendet werden sich die Narben dehnen. Wenn man zusätzlich Narbencremes oder Silikonstrips verwendet wird das Gewebe aufgeweicht und die Narben werden sich noch mehr dehnen.

Deshalb raten die Ärzte in der Klinik Landstraße raten von Narbencremes im Brustbereich ab. 

 

Erst ab 6 Monaten kann man eine Narbencreme verwenden. Beispielsweise Bepanthen Narben-Gel oder Contractubex Gel.

Da man keine Narbencreme verwendet ist es sehr wichtig die Narben zu massieren, damit die Narben nicht verhärten und mit den unteren Hautschichten zusammenwachsen. Die Erklärung zur Narbenmassage steht hier.

 

In der Klinik Landstraße werden die SUTURE STRIP Plus TP 1105 (25x125mm) verwendet, da sie am Besten kleben. Allerdings kann man diese (Stand 15.9.2021) nur in 50er Packungen um ~120€ kaufen.
https://www.walter-cmp.de/produkt/suture-strip-plus-elastisch-25-x-125-mm/

Man kann sie auch in der Apotheke bestellen.

 

Die Beste Alternative sind die Leukostrips 26x102mm. Bei diesen Strips lösen sich allerdings die Ränder schneller ab. Deshalb sollte man sie zusätzlich mit Leukotape fixieren. Ein Bild dazu hier.

Eventuell kann man die Leukostrips auch in der Apotheke bestellen. Sonst hier:

https://www.servusapotheke.at/leukostrip-4-stk-26-x-102-mm.html

 

Die original Marke Steri-Strips 25x125mm (R1548) klebt am schlechtesten. Diese kann man auch in der Apotheke bestellen.
https://www.newpharma.de/3m/13537/3m-steri-strip-sterile-wundverschlussstreifen-25x125mm-stuck-1×4-streifen-r1548.html

 

Info: Die Steri-Strips 25x125mm (E4548) sind zu elastisch und würden nicht verhindern, dass die Narbe gedehnt wird.

 

Anwendung

Die Steri-Strips einmal pro Woche wechseln. Die Narben mit Hautdesinfektionsmittel (z.B.: Kodan) reinigen. Wichtig ist, dass das Desinfektionsmittel nicht rückfettend (wie z.B. Octenisept oder Sterillium) ist, da sonst die Strips nicht so gut halten.
Die Kleberückstände vom Leukotape können mit Wundbenzin entfernt werden. 

Anschließend die neuen Steri-Strips auf den Narben platzieren. Die Haut dabei nicht speziell anspannen. Aufrechte Körperhaltung. Dann die Steri-Strips wieder mit Leukotape befestigen.

Achtung: das Leukotape klebt sehr gut, deshalb nur einzelne Streifen, wie im Bild unten, befestigen, da sonst das Entfernen zu höllischen Schmerzen führt.

 

3-6 Wochen

Bewegung

Man kann wieder locker laufen gehen, Radfahren oder den Crosstrainer verwenden. Dabei darauf achten die Oberarme nicht zu stark zu bewegen. Außerdem sollte man sich nicht überanstrengen, da die erhöhte Blutzirkulation die Brust wieder anschwellen lassen könnte. Auf den Körper achten.

Nichts heben, das schwerer als ca 9kg ist.

Verhindern den Oberkörper so zu bewegen, dass die Narben gedehnt werden.

 

Allgemein

“Dog ears” nehmen mit der Schwellung ab.

 

Offene Stellen an der Narbe

Falls offene Stellen bei der Narbe erscheinen wie hier:

Die offene Stelle mit Kodan reinigen. Anschließend die Wundränder der offenen Stelle zusammendrücken und mit zwei kleinen Steri-Strips über Kreuz zu kleben. Somit können die Wundränder zusammenwachsen. Damit wird verhindert, dass die Narbe an dieser Stelle breiter wird.

Anschließend die großen Steri-Strips darüber kleben.

Außerdem die Strips erst zwei Wochen später wechseln, damit die Wundränder nicht wieder auseinander gehen.

 

Im Zweifel immer an den Arzt wenden!

Obige Bilder wurden uns freundlicherweise von einem anderen trans Mann zur Verfügung gestellt.

 

Narbenbehandlung (1 Jahr lang)

Ab der 3. Woche beginnen die Narben zu massieren. Dabei natürlich die Pflaster drauf lassen und auf dem Pflaster massieren.

Massieren bricht hartes Narbengewebe, fördert die Durchblutung und begünstigt somit, dass die Narbe schneller verblasst, da die rote Pigmentierung schneller abgebaut wird. Narbenmassage verbessert die Wundheilung, verhindert Verklebungen und dass die Narbe an den unteren Hautschichten festwächst.
(Quelle: https://digitalcollection.zhaw.ch/bitstream/11475/522/1/Hurschler_C%C3%A9line_Schaettin_D%C3%A9sir%C3%A9e_PT_BA11.pdf)

Sonst kann es passieren, dass sich die Narben später wie zwei BH Bügel auf dem Oberkörper anfühlen.

Die Narben 2 mal täglich 2 Minuten pro Seite mit Zeige und Mittelfinger massieren.

Immer im Hinterkopf behalten: die Narbe dabei nicht auseinanderziehen damit sie sich nicht vergrößert.

Die Nippel nicht massieren. Starke Reibung bewirkt sogar gegenteiliges und beschädigt die Nippel.

 

Folgende Bewegungen können durchgeführt werden:

Leicht anfangen und die Intensität von Woche zu Woche steigern. (Viel hilft nicht immer viel!) Sonst reißt die Narbe wieder ein. Ebenfalls kann die Massagedauer von 2 Minuten auf 2,5 Minuten erhöht werden.

Video zur Narbenmassage: https://youtu.be/8DOmkjk1yFE?t=110

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=2nEdXufLWog und https://www.youtube.com/watch?v=ArpC0yerVus

 

Nippel möglicher Heilungsprozess


 

ab 6 Wochen

Bewegung

Man kann wieder normal heben.

 

Nach 6 Wochen können wieder Gewichtsübungen aufgenommen werden. Die Herangehensweise ist anders als “Progressive Overload” (=Training mit maximalem Gewicht und die Steigerung davon). Es wird mit “Time under Tension” gearbeitet. Also werden die Muskeln durch die Spannung trainiert (= wenig Gewicht, viele Wiederholungen).

Dabei sollten anfangs 6kg nicht überschritten werden.

Jeder heilt unterschiedlich schnell, deshalb gibt es keine Zeitangabe, wann man wieder mit schwerem Gewicht trainieren kann. Man muss auf den eigenen Körper hören und sich langsam steigern.

 Dabei lieber zu lange mit leichtem Gewicht trainieren als zu früh mit zu schwerem um den Körper nicht zu überbeanspruchen und dann das Ergebnis zu verschlechtern.

 

Möglicher Trainingsplan

Tag 1: Kurzhantel Curls, Hammer Curls; Joggen 30min

Tag 2: Standing wrist curls, Trizeps Kickbacks, Crunches

Tag 3: Kurzhantel Curls, Reverse Curls; Joggen 30min

Tag 4: Trizeps Kickbacks, Crunches seitlich; Beine/Bauch HIIT Cardio

Tag 5: Standing wrist extensions, Kurzhantel Curls, Reverse Curls

 

Kraftsport und HIIT Ausführungen, Warm-Up und Dehnungsübungen: https://docs.google.com/document/d/1snVjdwyyY-3q3Hh4UwBgTHgvw88z8d_NSvZkle70c88/edit?usp=sharing

 

Excel-Tabelle um die Gewichte und Wiederholungen zu tracken:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1sfkTvIu7WH_v86C_lHKlYkVp1N6vAkGRTIYh5ZGNA-E/edit?usp=sharing

 

Allgemeines zu Narbengewebe

Narbengewebe besitzt keine Schweiß- und Talgdrüsen, die die Feuchtigkeit der Haut regulieren. Deshalb sollte man die Narben durch Feuchtigkeitscremes unterstützen. 

(Quelle: https://www.apotheken.de/krankheiten/krankheiten-und-therapie/haut-haare-und-naegel/7081-narbenpflege)

 

Massieren

Nachdem die Pflaster nicht mehr getragen werden müssen:

(Zur Wiederholung: die Pflaster sollten mindestens 6-8 Wochen getragen werden. Im Besten Fall 14 Wochen.

Man soll schon anfangen zu massieren sobald die Kruste von alleine abgeheilt ist (siehe oben).)

Man kann die Narben ohne oder mit Lotion massieren. Falls man sie ohne Lotion massiert kann man sich mit absetzen auf der Narbe weiterbewegen.

Die Nippel nicht massieren. Starke Reibung bewirkt sogar gegenteiliges und beschädigt die Nippel.

Man kann beim Duschen eine in-dusch Body Milk verwenden um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen:

 

 

Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich wie viel Feuchtigkeit die Haut benötigt. Manchen wird die in-dusch Body Milk ausreichen, andere benötigen zusätzliche Cremes, die sie auf die Narben schmieren.

 

Eine mögliche Feuchtigkeitscreme wäre beispielsweise die CeraVe Feuchtigkeitslotion. Sie enthält keine Duftstoffe und macht die Haut nicht dehnbar: https://www.shop-apotheke.at/beauty/D14017547/cerave-feuchtigkeitslotion.htm

Sie ist wahrscheinlich auch in Apotheken erhältlich.

 

 

Bi Oil (Bio Oil)

Dieses Öl wird als beste natürliche Weise verkauft um Narben zu behandeln. 

Im Internet findet man unterschiedliche Erfahrungsberichte dazu. Einige sagen, dass es geholfen hat, andere können keine Verbesserung feststellen.

 

Allerdings gibt es keine repräsentative Studien, die belegen, dass Narben durch das Bi Oil schneller verblassen. Es wird auch nur damit geworben, dass sich das Erscheinungsbild der Narben verbessern soll und es wird nicht genau definiert, wie es sich denn verbessern soll.

“Für bevölkerungsweite Umfragen werden in den meisten Fällen mindestens 1000 Personen befragt. Doch auch eine Stichprobe mit 100 oder 500 Teilnehmern kann aussagekräftige Ergebnisse liefern, wenn diese die Merkmale der Grundgesamtheit gut abbildet. Dabei gibt es jedoch eine Einschränkung: Bei kleineren Stichproben steigt auch die Wahrscheinlichkeit für statistische Fehler, die sogenannte Irrtumswahrscheinlichkeit.

Daraus ergibt sich also, dass die Aussagekraft einer Studie nicht nur von der Größe ihrer Stichprobe abhängt. Die Genauigkeit der Ergebnisse nimmt jedoch zu, je mehr Personen befragt werden.”

(Quelle: https://www.rnd.de/wissen/reprasentative-umfrage-wann-ist-eine-erhebung-serios-und-aussagekraftig-diese-faktoren-sind-relevant-DD2S6UPTKJE33P5DCTEL23MKGM.html)

Jeder Mensch kann Narben erhalten, also müsste es Studien zur Gesamtbevölkerung dazu geben. In den 4 gelisteten Studien auf der Homepage von Bi Oil haben 44, 82, 24 und 36 Personen teilgenommen.

(Quelle: https://www.bio-oilprofessional.co.uk/resources/section-6-bio-oil-clinical-research)

Es gibt noch eine weitere Studie mit 80 Teilnehmern. Davon 40, die Narben hatten und 40 mit Dehnungsstreifen: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29094366

Bi Oil enthält Mineralöl und Sonnenblumenöl was bei trockener Haut hilft. 

Außerdem enthält Bi Oil Duftstoffe, die die Haut irritieren können.

 

Die Dermatologin Dr Dray warnt in ihrem Review von Bi Oil (https://www.youtube.com/watch?v=Ao9mWkEP7lk) davor, dass das enthaltene Lavendelöl und Rosmarinöl phototoxisch sei. Allerdings wird Lavendel und Rosmarinöl nirgends als phototoxisch gelistet.

 

Hier wird nur erwähnt, dass Lavendelöl minimal phototoxisch sei: https://www.researchgate.net/publication/323159718_Antibacterial_Actions_and_Potential_Phototoxic_Effects_of_Volatile_oils_of_Foeniculum_sp_fennel_Salvia_sp_sage_Vitis_sp_grape_Lavandula_sp_lavender

Hier wurde festgestellt, dass Rosmarinöl nicht phototoxisch sei:
https://www.cir-safety.org/sites/default/files/rosmarinus.pdf

Phototoxische Stoffe irritieren und verdunkeln die Haut wenn die Stelle mit UV Licht in Kontakt kommt. UV Licht dringt auch durch Tshirts zur Haut vor. Also wäre dies sehr schlecht für Narben.

 

Die Schlussfolgerung von Dr Dray: Das Öl ist prinzipiell nur ein Moisturizer und kann im worst case durch die Duftstoffe die Haut irritieren. Man kann wesentlich günstigere Moisturizer kaufen, die keine Duftstoffe enthalten.

 

Der Apotheker Jibril hat sich in seinem Review (https://www.youtube.com/watch?v=Z8mmY0HpYVE) die Studien angesehen und war von der Aussagekraft der Studien nicht begeistert. 

Hier hat Jibril das Produkt an sich selbst getestet: https://www.youtube.com/watch?v=GFBQIl6JgHg
Seine Schlussfolgerung: es ist ein super Moisturizer, aber nicht mehr.

 

Der Dermatologe Dr David Lim (https://www.youtube.com/watch?v=Suuhvq7wwRw) sagt, dass Öle nicht tief genug einziehen um Narben beeinflussen zu können. Seine Schlussfolgerung: es ist prinzipiell nur ein sehr teurer Moisturizer, der, wegen der Duftstoffe, sogar die Haut irritieren könnte.

 

Sommer

Narben und Nippel nicht der direkten Sonne aussetzen. Selbst unter T-Shirts die Narben und Nippel mit 50er Sonnencreme einschmieren und dies nach 2 Stunden wiederholen, da eine Sonnencreme nur 2 Stunden hält. T-Shirts haben nur einen Lichtschutzfaktor von 10. 

Erst ein Jahr nach der Operation sollten man den Oberkörper ohne T-Shirt der Sonne aussetzen.

Falls man nach 6 Monaten post OP schwimmen gehen möchte kann man Kinesiologie Tape auf die Narben kleben um sie vor der Sonne zu schützen. Mit diesem Tape auf den Narben kann man auch ohne T-Shirt in der Sonne sein.

Narben können nie wieder Melanin produzieren, um sich vor der Sonne zu schützen. Das ist gefährlich wegen des Hautkrebs Risikos und bewirkt außerdem, dass die Narben dunkel werden.

Also müsste man theoretisch bis an sein Lebensende die Narben mit Sonnencreme einschmieren wenn man sie der Sonne aussetzt.

 

Narben nach 6 Monaten

Kommentar von einem Cha(i)nge Admin und Verfasser dieses Beitrags:
„Das Ergebnis hängt natürlich stark von der Ausgangslage + von der Technik vom Chirurgen ab und ob während oder nach der Operation Komplikationen auftreten. Ich hatte keine Komplikationen.

Meine Narben fühlen sich durch die Massage nicht verklebt an und bewegen sich schön mit der Haut mit wenn ich die Arme nun wieder anhebe. Anfangs hatte ich noch ein Spannungsgefühl, da die Muskeln etwas verkürzt waren, aber das legt sich nun langsam. Außerdem spannt auch die Haut, da sie bei der Operation gestrafft wurde. Die Haut ist allerdings elastisch und sollte sich nach und nach so weit dehnen, dass auch diese Spannung verschwinden wird.

Ich werde keine Narbencreme verwenden, da die Narben schön flach sind und ich nicht riskieren möchte, dass sich die Narben jetzt noch dehnen. Der Körper ist in der Lage die rote Pigmentierung selbst abzubauen.

Ich kann nun auch wieder uneingeschränkt Kraftsport oder andere Sportarten betreiben. Endlich :D“


 

Narben nach 1 Jahr

Kommentar von einem Cha(i)nge Admin und Verfasser dieses Beitrags:

„Ich habe weiterhin keine Narbencreme verwendet und jede Seite zweimal täglich je 2,5 Minuten massiert. Die Narben verblassen schön und sind, seit dem ich die Arme wieder anhebe, nicht breiter geworden.

Das Spannungsgefühl der Haut ist verschwunden.“



 

 

Keywords: Mastektomie transgender Österreich